VRZINO KOLO, ljubavna komedija, Kazalište Akzent, 17.03.2019, 19:30

Poštovani,

Pozivamo Vas na ljubavnu komediju “VRZINO KOLO”, 17.03.2019. u 19:30 sati, u Akzent Theater, Theresianumgasse 18, 1040 Wien.

Ovo je prekrasna predstava sa sjajnom slavonskom i bećarskom energijom, divnim glumcima, sjajnim redateljem i tekstom Joze Ivakića.

Informacija o kazalištu, glumcima i predstavi imate na ovoj stranici i pratećim linkovima. Predstavu prati i snima HTV -Vinkovci.

Veselimo se Vašem dolasku i ljubazno molimo da ovu imformaciju pošaljete dalje. Unaprijed Vam hvala.

S poštovanjem,

Vaš KSD Zagreb u Beču

flyer1

flyer2

TRAJANJE PREDSTAVE: 90 min.

LINKOVI:

VIDEO CLIP – youtube

IZ MEDIJA – youtube

VIŠE O PREDSTAVI


INHALTSANGABE
der Liebeskomödie „ VRZINO KOLO” von Joza Ivakić

Vorstellung des Stadttheaters „Joza Ivakić” aus Vinkovci, Kroatien in Kooproduktion mit dem Kroatischen Theater aus Pécs, Ungarn in der Regie von Vjekoslav Janković.
Über das Stück:
Das Stück behandelt ethnographisch Segmente des bürgerlichen Lebens zwischen den beiden Weltkriegen. Die Identität des Raums wird durch bürgerliche Elemente des Kulturerbes von Vinkovci affirmiert, wie etwa durch: die Sprache, die Musik, die Kostüme, die Lebensgewohnheiten, die gesellschaftlichen Werte und die Überzeugungen. Mittels moralischer Botschaften über grundlegende gesellschaftliche Wechselbeziehungen und anhand von Themen wie Liebe, Ehe und dem Gegensatz zwischen materiellen und geistlichen Werten schafft der Autor eine Welt des Dramas. Omnipräsente Wechselbeziehungen werden mit moderner Theatersprache hinterfragt.
“Vrzino kolo“, in dem sich alles abspielt, ist wie ein Kreistanz, bei dem jeder der Beteiligten den Ton angeben will, führen will. Folglich entsteht ein Gerangel.
Das Thema Männer/Frauen wird so lange interessant sein, bis es Männer und Frauen gibt, insbesondere aber so lange, bis es Männer gibt, die wie Kleinkinder gerade das Spielzeug wollen, mit dem bereits jemand anderes spielt.
Im Stück geht es hauptsächlich um Emotionen. Diese sollen auch beim Publikum hervorgerufen werden. Die Zuschauer sollen folglich tun, was sie wollen, was sie lieben; sie sollen für sich einstehen und stolz auf sich sein.
Das Schöne an dem Stück ist, dass es einerseits eine „einfache“ Volkstradition zeigt, anhand von Liebesbeziehungen, Liebeskonflikten, der Schönheit der Sprache und Musik, andererseits wiederum zwei Akte ein sogenanntes Vaudeville sind. Hierbei handelt es sich um eine Theaternorm, die zu jener Zeit aktuell und modern war. Ivakic vereint das jeweils Beste des sogenannten Volks- bzw. Laientheaters, also des Theaters für das einfache Volk, und des sogenannten Hoftheaters, also des elitären Theaters.

DARSTELLENDE ROLLEN:

Herr Ivan Ćaćić – Schürzenjäger Jotina
Frau Matea Marušić – geschiedene Frau Julka
Frau Katarina Baban – Verführerin Kata
Herr Denis Brižić – alter Mann Tutljo
Herr Hrvoje Šeršić – Stolzerischer Čiko
Frau Salena Andrić – Verführerin Ljubica
Herr Goran Smoljanović – alter Rogonja
Frau Katarina Krištić – Kellnerin
Herr Vladimir Andrić – Akkordeon Spieler / Teufel
Herr Zorko Bagić – Helfer des Akkordeon Spilers / Teufel
Bürger und Tänzer – Folklore Ensemble „Lisinski“, Vinkovci

Diese Daten sind aus dem Theaterbuch genommen.

You may also like...